Lernstress und nichts will neues mehr in den Kopf? 

Studium Ziele – Lernstress bewältigen

Lernstress umgehen bewältigen

Im Studium oder einer Weiterbildung kommt es sehr schnell oft vor, dass man enormen Lernstress hat, gerade wenn dann noch eigene Familie da ist oder ein Hauptjob. Studiert man vor Ort direkt an seinem Wohnort ist es nicht viel anders. Vorlesungen wollen regelmäßig besucht werden, Klausuren müssen regelmäßig geschrieben werden und auch sonst kann das Privatleben sehr schnell darunter leiden. 

Wer ein Fernstudium oder eine Weiterbildung im Sinne eines Fernstudiums macht, kennt die Erfahrung ebenfalls. Wie aber den Lernstress bewältigen so dass man mit klarem Kopf in die nächste Klausur gehen kann? Oft ist es so, dass man zu schnell an eine Sache herangeht und man zu viel probiert auf einmal zu lernen, nur weil man vorher die Zeit nicht richtig genutzt hat. 

Ist dieser Punkt dann erreicht, fangen viele an zu Überlegen ob sie das Fernstudium, Studium oder eine Weiterbildung lieber abbrechen sollten, eben weil der Druck zum Lernen einfach zu groß wird und viele dann Denken, ich erreiche den Abschluss nicht oder die Note im Abschluss wird eher mager ausfallen, so dass man sich das Ganze im vor raus eher hätte ersparen können. 

Ein ganz wichtiger Punkt im Vorfeld ist auch, dass man sich von vornherein mit dem Fernstudium, Weiterbildung oder Studium vor Ort beschäftigt. Sprich, eine vorherige Vorbereitung erleichtert vieles, so dass man gelassen in ein Fernstudium, Weiterbildung oder einem Studium vor Ort gehen kann. 

Die Vorbereitung auf ein Fernstudium, Weiterbildung oder ein Studium vor Ort  

Bevor Ihr euch in ein Fernstudium, Weiterbildung oder einem Studium vor Ort stürzt, überlegt euch vorher ganz genau ob Ihr auch den richtigen Berufsweg ausgesucht habt. Es kommt mittlerweile sehr oft vor, dass viele angehenden Studenten und oder auch schon Studenten zu spät bemerken, dass Ihr Fernstudium, Weiterbildung oder auch Studium vor Ort gar nicht das richtige für sie gewesen ist und deshalb vorzeitig abbrechen.  

Bedenkt bitte das genauso ein vorzeitiger Studienabbruch euch nur unnötige Zeit und auch Geld kostet. Wer seine Berufswahl und das dazugehörige Studium kennt und sich vorzeitig mit dem Thema auseinandersetzt, hat es mittendrin dann umso einfacher. Wichtig ist, dass man sich damit auseinandersetzt vorher, ob man den Lernstoff schaffen kann oder eher nicht. 

Braucht man gewisse Fremdsprachen Kenntnisse in einem Fernstudium, Weiterbildung oder Studium vor Ort, kann es von Vorteil sein, seine Fremdsprachen Kenntnisse aufzufrischen und somit weiterhin zu verbessern. Wir stellen euch hier einige gute Möglichkeiten dazu vor, wie Ihr eine Auffrischung eurer Fremdsprachen Kenntnisse hinbekommt. 

Was für ein Lerntyp bin ich?

Das ist wohl die schwierigste Frage überhaupt die sich wohl jeder Mensch nur selbst beantworten kann. Ist es doch zu Beispiel so, dass es Menschen gibt die sich ein Thema einmal durchlesen und dieses Thema dann sofort im Kopf haben und es beim einmaligen durchlesen belassen können. 

Andere Menschen dagegen benötigen für ein Thema gleich mehrere Anläufe um ein Thema komplett drauf zu haben und es dann immer noch sehr oft vorkommt, dass einiges gar nicht erst in den Kopf rein will. Genau das aber kostet sehr viel Zeit und Nerven. Ein Fernstudium, Weiterbildung oder ein Studium vor Ort, ist bei weitem kein Zuckerschlecken und ist definitiv nicht zu vergleichen wie es in manchen High School Filmen immer dargestellt wird. 

Den ganz im Gegenteil wie es oftmals in High School Filmen dargestellt wird, sind die ganzen Partys. Wer ein Fernstudium, Weiterbildung oder ein Studium vor Ort eingeht, der sollte das Ganze auch wirklich ernst nehmen und mit Disziplin das Ganze durchziehen, denn nichts ist schlimmer als wenn man wegen der ganzen Partys sein Lernverhalten vernachlässigt. Hängt man einmal hinterher, kommt man oftmals mit dem Lernen des Stoffes nicht mehr hinterher, wobei die Noten dann auch dementsprechend aussehen werden. 

Bedenkt bitte, Ihr habt höchstwahrscheinlich nur diese eine einzige Chance euer Fernstudium, Weiterbildung oder Studium vor Ort durchzuziehen und einen guten Abschluss hinzulegen. Ein abgebrochenes Studium sieht dazu noch eher schlecht im Lebenslauf aus. Dazu kommt, dass Ihr durch ein abgebrochenes Studium nur unnötig viel Zeit verlieren werdet.  

Regelmäßige Lernpausen machen

Wichtig ist, dass man regelmäßige Lernpausen macht, denn wenn einmal nichts mehr in den Kopf hineinwill, ist es enorm wichtig eine Pause zu machen und sich abzulenken. Es wäre auch nicht sinnvoll dann weiter zulernen. Dadurch setzt man sich nur unnötig selbst unter Druck.  

Abschalten lautet die Devise. Ein kleiner Spaziergang oder einfach mal einen schönen Film schauen, sich mit Freunden treffen oder Entspannungsübungen können da schon wahre Wunder wirken. Wichtig ist auch, dass man nicht zulange pro Tag lernt, denn nimmt man sich pro Tag zum Beispiel ein bis zwei Stunden für das Lernen Zeit, fällt einem vieles einfacher beim Lernen um etwas in den Kopf zu bekommen und das Privatleben leidet nicht. 

Gerade wenn man schon eine eigene Familie hat, möchte die Familie natürlich nicht darunter leiden. Am besten ist es, dass man sich abends feste Zeiten plant für das Lernen. Ebenfalls feste Tage dazu in der Woche planen für das Lernen. Der Vorteil dabei ist, dass man noch für die Familie Zeit hat und gleichzeitig für Abwechselung sorgt. 

Zeit für Hobbys, Freunde, Ausflug und Abwechselung einplanen

Wer sich Zeit nimmt für Freunde, Familie, Hobbys oder für Entspannungsübungen, sorgt für einen klaren Kopf und setzt sich nicht unnötig selber unter Druck beim Lernen. Soziale gute Kontakte verhelfen einem auch ein Studium gut zu bestehen. Man kann sich Unterstützung holen von Freunden beim Lernen. Viele Studenten die in einer WG zum Beispiel wohnen haben da ganz klar Vorteile, da man sich automatisch oft über den Weg läuft und somit gemeinsame Lernzeiten einplanen kann. 

Hobbys verhelfen euch ebenfalls mal keinen Lerndruck zu haben und das bisher erlernte besser zu verarbeiten. Gerade wenn man eine eigene Familie hat, ist gute Ablenkung wichtig um sein Studium Ziel zu erreichen. Wie Ihr selber seht, ist eine gute vorherige Planung vor einem Fernstudium, Weiterbildung oder einem Studium vor Ort schon wichtig um dauerhaft den kommenden Druck standzuhalten. 

Oftmals denkt man gar nicht an die ganzen Punkte die wir hier bis jetzt beschrieben haben und stellt sich das Ganze zu einfach vor. Ein weiterer Vorteil ist, wenn man sich mit einigen Dozenten sehr gut versteht, denn diese haben auch gerne mal ein offenes Ohr auch im privaten. Dozenten vergeben nämlich gerne mal neue Tipps, weil Dozenten ja selbst alles durchgemacht haben schon. 

Oftmals bekommt man von Dozenten auch sehr gute Onlinequellen fürs Lernen. Diese sollte man auf jeden Fall nutzen.

Ein Kommentar zu “Lernstress und nichts will neues mehr in den Kopf? 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: